Adventschreiben 2018

Im Dezember führte der Stenografenverein Regensburg 1864 e. V. wieder das Adventschreiben 2018 durch, bei welchem Regensburger Mittel-, Real- und Wirtschaftsschulen gegeneinander antraten. Insgesamt nahmen heuer 35 Schülerinnen und Schüler teil.

Bei diesem Wettbewerb mussten die Schüler eine 10-Minuten-Abschrift mit möglichst vielen Anschlägen und wenig Fehlern absolvieren. Der Wettbewerb wurde direkt an den Schulen von einem Vertreter des Vereins durchgeführt.

Die 1. Vorsitzende des Stenografenvereins Regensburg, Sabrina Weitzer, übergab an den drei besten Schulen die Urkunden und den Pokal persönlich.

Bei der Bewertung wurden pro Fehler 100 Anschläge von der Gesamtanschlagszahl abgezogen. Dies entspricht dann der Punktzahl. Die ersten fünf Einzelsieger erhielten zu ihrer Urkunde noch jeweils einen Gutschein (die Mädchen erhielten einen dm-Gutschein und der Junge einen Media-Markt-Gutschein). Die Plätze waren wie folgt:

  1. Platz: Rebien Lauer (Realschule am Judenstein) mit 2793 Punkten
  2. Platz: Anna-Lena Purwin (Mädchenrealschule Niedermünster) mit 2568 Punkten
  3. Platz: Daniela Polzer (Mädchenrealschule Niedermünster) mit 2493 Punkten
  4. Platz: Katharina Bolz (Mädchenrealschule Niedermünster) mit 2450 Punkten
  5. Platz: Lea Guldan (Mädchenrealschule Niedermünster) mit 2271 Punkten

Die beste Schulmannschaft, die mit ihren fünf Schreibern die höchste Punktzahl erreichte, war in diesem Jahr die Mannschaft der Mädchenrealschule Niedermünster mit 11488 Punkten, gefolgt von der Albert-Schweitzer-Realschule mit 9378 Punkten und der Realschule am Judenstein mit 9020 Punkten.

1. Platz: Mädchenrealschule Niedermünster

3. Platz: Realschule am Judenstein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.